Der neue Merker
Brünn: "Les contes d´ Hoffmann"

"Hoffmannovy povidky" in franzosischer Sprache. – Das Ereignis heiss Marina Vyskvorkina in allen wier weiblichjen Hauptrollen. Sie ist eine junge, sehr schone Frau aus der Ukrajine stamenn und der Zeit an der Staatoper Prag beschaftigt. It. Fama eine ausserordentliche Traviata. Ihre Stimme ist in jeder Lage ausgeglichen, wirtuos in den Koloraturen, voller Gefuhl in den lirischen Passagen, werbunden mit exzellenter Technik. Schon als Olimpia riss sie das Publicum Ihrer fabelhaften Darstellung. Zu Jubelsturmen hin. Als Antonia war sie unbeschreiblich gut in den perfect phrasierten Aufschwungen. Sie singt hinauf mit einen so bluhenden, leuchtenden Ton, dass mir scheint ich hatte eine so grossartige Antonia noch nie erlebt. Sie ist dazu noch mit starker Buhnenprasenz und - ausstrahlung gesegnet. Diesen Namen sollte man sich merken. Wenn es mit rechten Dingen zugeht, musste sie eine beachtliche Karierre machen. Besonders lobenswert der Chor unter Josef Paniek.